THC+Alk =Lappen weg ohne fahren

Status
Not open for further replies.

ChAoS

Advanced Member
6 Jan 2011
2,598
122
63
Kingston / Jamaika
#1
Das Bundesverwaltungsgericht entschied am Donnerstag, dass Menschen die nachweislich Alkohol und Cannabis konsumiert haben, also Mischkonsum betreiben, ihren Führerschein verlieren auch wenn sie NICHT Auto gefahren sind.

Zum Beispiel:
Du bist auf einer Party, trinkst und rauchst mit deinen Jungs ne Tüte...und wenn die Bullen dich dann kontrollieren, weil ihr auffällig wart oder ne lange Nase habt und THC und Alkoholkonsum feststellen, ist dein Führerschein weg, auch wenn dein Auto daheim in der Garage steht.

Begründet wird das alles wie folgt:
Der "Mischkonsum von Cannabis und Alkohol rechtfertigt selbst dann die Annahme mangelnder Fahreignung", wenn der Konsum "nicht im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr steht"
Eure Meinungen dazu? (Ohne Beleidigungen)

Meine ist ganz klar, wenn ich eine Nutte angucke aber nicht anfasse, muss ich auch nichts zahlen...finde es ist eine absolute Frechheit!
Einen für ein Vergehen was nicht im Straßenverkehr war, den Führerschein zu entziehen.

Quellen und Berichte dazu:
PS. Also alle auf Koka oder Pep umsteigen, dann dürft ihr trinken :wink:
 
Last edited:

Die_Quelle

Software-Ass
24 Sep 2011
2,747
631
113
madhausen
#2
Sehe nichts was dagegen spricht. Immerhin sind Drogen nicht legalisiert.
Viele ziehen einfach den Schlussstrich nichtmehr und sehen Drogen schon als Standard. - kommste nachher vorbei? - Hab bock wieder was zu rauchen..... Hallo?^^
 
17 Oct 2011
89
0
6
Berlin
#3
Die Überdosis von Alkohol kann einen doch noch viel Straßenverkehrs untauglicher machen als sanfter Mischkonsum. Wo beginnt der Mischkonsum und wo hört er auf?
Außerdem bin ich mir irgendwie nicht ganz sicher, ob die ausführende Gewalt jemanden einfach so kontrollieren darf, immerhin ist die Einnahme von Drogen nicht illegal.

Sehe nichts was dagegen spricht. Immerhin sind Drogen nicht legalisiert.
Viele ziehen einfach den Schlussstrich nichtmehr und sehen Drogen schon als Standard. - kommste nachher vorbei? - Hab bock wieder was zu rauchen..... Hallo?^^
Alkohol und Tabak sind also keine Drogen? Interessant, interessant...
"Kommst nachher aufn Bierchen vorbei" ist dann deiner Meinung nach ok? Eine Tüte nicht?
 

ARIGOLD

Advanced Member
3 Mar 2011
3,932
78
48
#4
Sollte meiner Meinung nach schwierig sein Mischkonsum nachzuweisen.
Muss man ja wirklich mit nem Bier und nem Joint in der Hand gleichzeitig erwischt werden.
Oder bspw. wenn man draußen inner Gruppe steht und es nach Weed riecht und nen Kasten auf dem Boden steht und die Bullen zufällig um die Ecke kommen,
wolln die dann bei jedem den Promillewert testen + nen Drogenschnelltest machen?und dann ncoh schaun wer alles nen Führerschein hat

außerdem sollte es sehr schwer sein nachzuweisen, wann Cannabis konsumiert wurde also ob vor 1 oder 2Tagen z.b. außer man wird auf frischer "Tat" ertappt

joint einfach wegflitschen
und für alk kaugumis mitnehmen
 
Last edited:

Die_Quelle

Software-Ass
24 Sep 2011
2,747
631
113
madhausen
#5
Alkohol und Tabak sind also keine Drogen? Interessant, interessant...
"Kommst nachher aufn Bierchen vorbei" ist dann deiner Meinung nach ok? Eine Tüte nicht?
Das habe ich nie gesagt? - Übermäßiger Konsum von Alkohol ist im Straßenverkehr auch verboten. Wenn ich mich mit 2 Promille aufs Fahrrad setze und nachts nachhause fahre kannstn lappen auch verlieren.

Kann mir sowieso nur vorstellen das dies ein weiteres Gesetz ist was sogut wie nur auf Festivals und in Großstädten kontrolliert wird. - jedenfalls speziell.

Völlig i.O.
 

ARIGOLD

Advanced Member
3 Mar 2011
3,932
78
48
#6
Kann mir sowieso nur vorstellen das dies ein weiteres Gesetz ist was sogut wie nur auf Festivals und in Großstädten kontrolliert wird. - jedenfalls speziell.

Völlig i.O.
kann ich mir auch gut vorstellen,empfind ich allerdings nicht als i.O. da vorallem auf Festivals viele Leute sind die gerade das Festival als Ausnahme sehen mal über die Stränge zu schlagen

und dann dafür bestraft werden, wenn man nichtmal selbst hingefahren ist...

und das auch nur wenn man was geraucht hat, xtc etc. sind i.O.

macht keinen Sinn
 

ChAoS

Advanced Member
6 Jan 2011
2,598
122
63
Kingston / Jamaika
#7
Sollte meiner Meinung nach schwierig sein Mischkonsum nachzuweisen.
Muss man ja wirklich mit nem Bier und nem Joint in der Hand gleichzeitig erwischt werden.
Oder bspw. wenn man draußen inner Gruppe steht und es nach Weed riecht und nen Kasten auf dem Boden steht und die Bullen zufällig um die Ecke kommen,
wolln die dann bei jedem den Promillewert testen + nen Drogenschnelltest machen?und dann ncoh schaun wer alles nen Führerschein hat

außerdem sollte es sehr schwer sein nachzuweisen, wann Cannabis konsumiert wurde also ob vor 1 oder 2Tagen z.b. außer man wird auf frischer "Tat" ertappt

joint einfach wegflitschen
und für alk kaugumis mitnehmen
Ja, ist mir klar. Nur man kann mal pech haben und die Bullen haben ein Praktikanten oder sonst was dabei und wollen den Schwanz zeigen. Und dann musst pusten und Drogenschnelltest.
Und der kann doch jawohl sagen, ob es nur langzeitkonsum ist oder ob gerade bzw. vor kurzem THC konsumiert wurde.

@Quelle...

Mir ist klar, kiffen ist Geschmackssache, ist auch gut so....Aber finde es geht soweit jemaden seinen verdammt teuren Führerschein zu entziehen, wenn er nen Bierchen trinkt und nen Joint raucht UND noch nicht mal den Gedanken hat in dem Zustand Auto zufahren, er also NIEMAND anderes gefährdet dadurch.
Auch wenn ich 1000% Anti-Kiffer wäre, finde ich das 0,0 Gerechtfertigt. Und mir fällt auch kein Land, zumindest von unseren Nachbarländern, ein wo dass so geregelt ist.

@Quelle2

Denke nicht in Großstädten, da wird sowieso an jeder Ecke gekifft und Bullen haben besseres zutun. In kleinen Städten, wo die Bullen nichts zutun haben schon eher.
 
Last edited:

Komisch

Hack User
27 Jul 2011
206
1
18
bNN
#8
Ich selber konsumiere kein Cannabis, trotzdem finde ich diese Begründung lächerlich - reine Spekulation.
Sicherlich gibt es einen Anteil von Leuten die Gras konsumieren und das auch im Straßenverkehr tun, verallgemeinern lässt sich das jedoch nicht.
Für mich ist das nur ein staatlich anerkanntes Vorurteil.

Wenn man das so durchzieht, dann müsste auch jeder den Lappen verlieren, der in seiner Freizeit mal über der Promille Grenze war etc.
 

manta

Active Member
2 Aug 2011
374
84
28
#9
Die Begründung ist doch total sinnfrei, selbst wenn sie nachweisen können, dass man aktiv THC im Blut hat und Alkohol auch intus,
ist es lächerlich jemanden als allgemein Verkehruntüchtig einzustufen, solange er zu Fuß unterwegs ist. Wobei man sich jetzt streiten kann, ob so jemand noch vertrauenswürdig im Verkehr ist,
was m.M.n. aber überhaupt kein Problem ist, solange man Fahren und Konsumieren stritk trennt.
außerdem sollte es sehr schwer sein nachzuweisen, wann Cannabis konsumiert wurde also ob vor 1 oder 2Tagen z.b. außer man wird auf frischer "Tat" ertappt
Die Fragte ist, worauf sie testen bzw. was für sie als Mischkonsum zählt und was nicht.
Aktives THC wird anfangs schnell und danach mit einer Halbwertszeit abgebaut. Nach 6-8 Stunden ist nur noch wenig aktives THC im Blut,
sodass es eigentlich da schon lächerlich ist, ne riesen Welle zu machen. Wenn sie allerdings auf Metabolite testen und das dann wiederrum als derzeitigen Konsum ansehen,
wäre das extremst lächerlich. Diese Abbauprodukten sind je nach Konsumverhalten mehrere Wochen/Monate nachweisbar, sogar im simplen Urintest.
Dafür als Fahruntüchtig zu gelten, weil man am Wochenende zuvor mal mit Kollegen einen geraucht hat, ist seit Jahren
eine der größten Undinge der deutschen Justiz.
 

altmodisch.

Scammer Kiddy
26 Dec 2010
2,724
704
113
26
/a/
#10
Wenn ich nun also 2014 zur Summer Breeze gefahren werde, einen Führerschein habe und die Polizei mich auf Alkohol testet, und ich 1,2 Promille hab, wird mir mein Führerschein abgenommen?

Meiner meinung nach ist das Gesetz ein großer Witz... habe kein Problem mit dem Führerscheinentzug bei Illegalen Drogen, aber wenn man Legale zu sich nimmt und nicht mal in der nähe seines Autos geschweige denn zu hause ist, sollte man nicht gleich den Führerschein verlieren.
 

donic4

Active Member
16 Sep 2013
395
50
28
25
Berlin
#11
Finde ich völligen Schwachsinn dieses Gesetz. Wenn man bekifft Auto fährt ist das ja völlig klar, dass der lappen abgezogen wird. Aber jetzt den Lappen abnehmen zu können, wenn man z.b. seit nem jahr nichtmehr Auto gefahren ist und es auch erstmal nicht wieder vor hat und man wird bekifft und betrunken erwischt, dann können sie einem doch nicht den Lappen abziehen obwohl man ja keine Gefahr für den Verkehr darstellt. Wenn man dann z.b. mit Bahn nach Holland fährt da Party macht und noch was raucht und dann am nächsten Morgen wieder mit der bahn nach Deutschland fährt und man Restpromille sowie RestTHC intus hat, dann können sie einem doch dafür nicht den lappen wegnehmen. Fnd ich völlig unangebracht dieses Gesetz. Die sollten mal lieber mehr Kontrollen machen und nicht diese Pseudovorwirkmaßnahme durchsetzen.
 
12 Aug 2011
1,078
3
38
#13
Sehe nichts was dagegen spricht. Immerhin sind Drogen nicht legalisiert.
Viele ziehen einfach den Schlussstrich nichtmehr und sehen Drogen schon als Standard. - kommste nachher vorbei? - Hab bock wieder was zu rauchen..... Hallo?^^
geht völlig am thema vorbei. was hat das damit zu tun, dass mir der lappen abgenommen werden kann obwohl ich eventuell nicht mal die absicht hatte mich in ein fahrzeug zu setzen?

absolut lächerliche regelung. man sollte eine belohnung dafür bekommen, wenn man gewissenhaft genug ist und sich nach dem konsum grade nicht in ein auto setzt, aber mir den lappen abnehmen und behaupten ich seie als fahrer ungeeignet? ein witz. wie lang dauerts dann noch bis ich ins gefängnis komme, weil ich ja eventuell in zukunft jemanden umbringen könnte?
 

Die_Quelle

Software-Ass
24 Sep 2011
2,747
631
113
madhausen
#14
geht völlig am thema vorbei. was hat das damit zu tun, dass mir der lappen abgenommen werden kann obwohl ich eventuell nicht mal die absicht hatte mich in ein fahrzeug zu setzen?

absolut lächerliche regelung. man sollte eine belohnung dafür bekommen, wenn man gewissenhaft genug ist und sich nach dem konsum grade nicht in ein auto setzt, aber mir den lappen abnehmen und behaupten ich seie als fahrer ungeeignet? ein witz. wie lang dauerts dann noch bis ich ins gefängnis komme, weil ich ja eventuell in zukunft jemanden umbringen könnte?
Anders lern t/en ihr/die es nicht anders.
 

Sand

Honorable
30 Jul 2011
3,517
1,391
113
Elbental
#15
Wenn ich nun also 2014 zur Summer Breeze gefahren werde, einen Führerschein habe und die Polizei mich auf Alkohol testet, und ich 1,2 Promille hab, wird mir mein Führerschein abgenommen?

Meiner meinung nach ist das Gesetz ein großer Witz... habe kein Problem mit dem Führerscheinentzug bei Illegalen Drogen, aber wenn man Legale zu sich nimmt und nicht mal in der nähe seines Autos geschweige denn zu hause ist, sollte man nicht gleich den Führerschein verlieren.
Seit wann ist Kiffen legal? Der Beitrag bezieht sich aufs Kiffen+Trinken. Oder hast du schon ne Grundmenge an THC die nicht mehr abgebaut wird :d
 

Sherses

Honorable
14 Aug 2011
1,842
148
63
Saarbrücken
#16
Jedes Nachbarland wie Holland oder Belgien hat es geschnallt in Amerika kommt es immer mehr dazu. Letzt endlich wurde in Jamaika auch Gras legalisiert ( ja es war bis vor kurzem illegal!) in Urugay wird 2014 Gras vom Staat billig verkauft. Aber nein der Deutsche Staat schätzt es immer noch als gefährliche Droge ein meine Fresse.
Wenn man super high Auto fährt ist man selbst Schuld aber diese Reglung ist ja mal totaler Schwachsinn!
 

eXo

STRAIN HUNTER
23 Dec 2010
956
85
28
#17
Also muss ich mir jetzt immer ne Nase ballern und 1293719237€ für Alk ausgeben, weil ich nichts vom Alk merke?

Wie sinnlos ist das Gesetz denn bitte..., da gibt es wichtigere Sachen um die man sich kümmern sollte

Und die Begründung ist ja mal der Hammer :grin:

[video=youtube;1M8vei3L0L8]http://www.youtube.com/watch?v=1M8vei3L0L8[/video]
 
14 May 2013
1,865
2,378
113
Purse
#18
http://www.infranken.de/regional/er...-700-kg-Haschisch-in-Betonklotz;art215,568641

die denken halt das sie alles im griff haben :grin:

das aber womöglich seit jahren alle 2 tage ein 700kg weedbetonklotz über die a3 fährt darauf kommen die nich,die haben jetz die drogenmafia zerschlagen und ruiniert und jetzt muss der gemeine bürger noch gemaßregelt werden. damit er mit dem weed das noch auf der straße ist(ist ja nich viel immerhin haben sie jetz die reserve ja hochgenommen:grin:) sparsamer umgeht.wenn das weg ist gibts ja keins mehr.

wenn ich auch nix von kiffen halte, das is der größte schwachsinn aller zeiten
 
Last edited:

Gt5x

Member
31 Dec 2012
813
1
16
24
#19
Nach dem was ich gelesen habe, ist das noch kein gültiges Urteil sondern wurde in einem Einzelfall angewendet & soll nun wahrscheinlich noch entschieden werden.
Bei dem angegebenen Grund merkt man natürlich, dass es ein Vorwand ist. Klar ist es nicht gesagt, dass man dann ins Auto steigt, aber mehr will ich nun auch nicht sagen bevor wieder geflamed wird. Gab ja schon mehrere Threads dazu, und den Leuten die Gras total toll finden kann man einfach nicht das Gegenteil einreden.
Ich finds jedenfalls sehr gut, denn es ist nun mal verboten ! Egal was ihr davon haltet und wie ihr das findet. Es ist verboten, von daher ist so ein Gesetz auch in Ordnung.

Wenn man super high Auto fährt ist man selbst Schuld
Genau, dann ist man selbst Schuld wenn man jemand anderen verletzt
 
12 May 2013
593
129
43
#20
Nach dem was ich gelesen habe, ist das noch kein gültiges Urteil sondern wurde in einem Einzelfall angewendet & soll nun wahrscheinlich noch entschieden werden.
Bei dem angegebenen Grund merkt man natürlich, dass es ein Vorwand ist. Klar ist es nicht gesagt, dass man dann ins Auto steigt, aber mehr will ich nun auch nicht sagen bevor wieder geflamed wird. Gab ja schon mehrere Threads dazu, und den Leuten die Gras total toll finden kann man einfach nicht das Gegenteil einreden.
Ich finds jedenfalls sehr gut, denn es ist nun mal verboten ! Egal was ihr davon haltet und wie ihr das findet. Es ist verboten, von daher ist so ein Gesetz auch in Ordnung.

Totaler quatsch diese Argumentationsweise! Weißt du überhaupt wieso Hanf verboten wurde? Informier dich besser mal. Auf welcher Grundlage ist Cannabis den verboten? Alkohol ist viel schlimmer für den Körper, als Cannabis.

Dieses Gesetz bzw. der Entwurf ist doch eine reine Farce. Ich zum Beispiel trink und rauch mit Kollegen im Sommer auf unserer Wiese am Fluss. Dann hab ich Alkohol und THC im Blut, werde dann von der Polozei auf meinem Heimweg (beträgt 500 Meter) zu Fuß kontrolliert und bekomme dann meinen Führerschein abgenommen? Totaler quatsch. Die ganzen Politiker sind doch fern ab der Realität.
 
Last edited:
Likes: Richtofen
Status
Not open for further replies.