SteamOS / Steam Machine

weeper

Hack User
13 Jul 2012
547
471
#1
Valve stellte am 13. Dezember das selbst entwickelte Betriebssystem „SteamOS“ zum kostenlosen Download bereit. Außerdem wurden die ersten Prototypen der „Steam Machines“ an 300 zufällig ausgewählte Beta-Tester versandt, die die Konsole auf Herz und Nieren testen sollen.

Einer der glücklichen Beta-Tester ist „Corey Nelson“. Auf seinem Youtube-Kanal sind einige Interessante Videos zu finden.
Die Steam Machine Prototypen haben überwiegend die gleiche Hardware, unterscheiden sich aber in einigen Punkten, da Valve unterschiedliche Konfigurationen testen möchte.
Corey Nelsons Steam Machine besitzt einen Intel i5-4570-Prozessor (3,2 GHz), 16 Gigabyte RAM, eine GTX 780 Grafikkarte sowie ein ASRock Z87E-ITX-Motherboard. Ich denke mit dieser Ausstattung sollte es möglich sein, alle Spiele, die der Steam-Store zu bieten hat, auf den höchsten Grafikeinstellungen zu spielen.
Laut Valve soll die Spielekonsole schon 2014 von verschiedenen Herstellern zur Auswahl stehen.

Das auf Linux basierende Betriebssystem „SteamOS“ soll primär für Computerspiele und deren Ausgabe auf großen Displays ausgelegt sein.
Außerdem dient es als Grundlage für Valves Spielekonsole „Steam Machine“.
Systemvorraussetzungen für die Installation von SteamOS sind ein Intel- oder AMD-CPU mit 64-Bit-Support, mindestens 4GB RAM, 500 GB Festplattenspeicher, eine Grafikkarte von Nvidia und ein UEFI-fähiges Mainbord.
Das Betriebssystem kann momentan noch nicht parallel zu Windows/Linux eingerichtet werden. Die Festplatte wird bei der Installation von SteamOS formatiert.

-> SteamOS Download: http://store.steampowered.com/steamos/download/?ver=default

Quellen: Chip, Steam (1,2), Golem
 

Hatecore

Hack User
18 Sep 2011
1,365
31
#2
Bei der Hardware wäre der Preis echt interessant...mal schauen wie hoch der sein wird

Wird aufgrund von einer sehr begrenzter Zahl an beliebten auf Linux verfügbaren spielen wohl erstmal eine streaming Konsole werden...


Gesendet von meinem HTC Sensation XE with Beats Audio Z715e mit Tapatalk 2
 
30 Aug 2014
48
0
#6
Meint Ihr das könnte eine Gefahr für die Playstation oder Xbox werden? oder verpufft der Kram ins nirgendwo?
 
30 Aug 2014
48
0
#8
Ich hatte nur einmal einen Artikel gesehen und bisher keine Info, aber im Grunde denke ich schon das es wenn es sich in der Preisklasse bis 500 EUR bewegen sollte, für die PS und Xbox eine richtige Konkurrenz entstehen könnte....denn viele User haben eine riesige Game Bibliothek :wink:

Also warten wir nochmal 2 Jahre ab, wie es sich entwickelt :tongueclosed:
 
30 Aug 2014
48
0
#13
Dann bleibt abzuwarten ob die Steam Machine nicht jenseits der 1k grenze liegen wird....
 
10 Dec 2011
426
22
#16
Die Preise gingen doch von 400~€ bis zu 1200€.
Kommt halt hart auf den Hersteller an, Alienware z.B. verkauft sein Hardwaregedöns ja immer zu Mondpreisen..
 
30 Aug 2014
48
0
#17
Also ganz ehrlich, für eine Wohnzimmer Konsole 1200€ zu bezahlen das währe Wahnsinn....aber du hast recht, Hersteller wie die von dir genannten Alienware bitten zwar nette sachen an, aber auch zu Mondpreisen.