Spotify - upgrade

JERR0W

Faultier
1 Jul 2016
3,359
2,786
#22
Was spricht denn dagegen, sich einfach 5 Deppen zu suchen, die 30€ im JAHR bezahlen?

Wer sowas wie Spotify.ga nutzt, ist einfach nur maximal lost. Man muss schon n maximaler Mindestlöhner sein, wenn man keine 30€ im Jahr aufbringen kann.
 
Likes: YUNGXRIST

SteiferFinger

Active Member
23 Jul 2016
137
41
#23
Was spricht denn dagegen, sich einfach 5 Deppen zu suchen, die 30€ im JAHR bezahlen?

Wer sowas wie Spotify.ga nutzt, ist einfach nur maximal lost. Man muss schon n maximaler Mindestlöhner sein, wenn man keine 30€ im Jahr aufbringen kann.
oder man spart sich einfach 30 euro wenn es auch so geht? maximal lost geld ausm fenster zu werfen
 

SYSTEMFILES - UwU

INIURIA LOVER <3
6 May 2018
803
637
#24
Was spricht denn dagegen, sich einfach 5 Deppen zu suchen, die 30€ im JAHR bezahlen?

Wer sowas wie Spotify.ga nutzt, ist einfach nur maximal lost. Man muss schon n maximaler Mindestlöhner sein, wenn man keine 30€ im Jahr aufbringen kann.
aber 30 Euro ist ein Essen für Drei Personen beim Griechen um die Ecke.

ne rly 30 Euro ist eig nichts also keine ahnung warum man sich solche Kopfschmerzen machen will mit so ein mist
 
26 May 2020
45
7
#27
yo hab mir nen key bei spotify.ga gekauft aber beim upgrade wird keine Liste mit Ländern angezeigt. jemand ne idee?
Kann auf
Spotify hat aktuell neue Sicherheitspatches hochgeladen gegen Harzer wie dich. Wenn du Glück hast wird der Service irgendwann wieder laufen, wenn nicht würd ich mal sagen arrivederci 2 Dönner.
 
Likes: JERR0W
26 Jun 2011
469
232
#28
Weils einfach unter aller Sau ist und ohnehin sau günstig ist, wenn man ne Family aufmacht, bei welcher jeder 30€/Jahr zahlen muss. Wofür auf so shady services zurückgreifen, wenn man es sicher für 30€/Jahr haben kann? So ein Schwachsinn einfach.



Cheaten mit shady services zu vergleichen ist echt stark. Ich merke schon, dass du geistig nicht ganz auf der Höhe bist. Geh dich einfach vergraben du jämmerlicher Hartzer.
Er hat halt recht. Wenn du irgendwelche keys oder sonstiges günstiger bekommst kaufst es auch nicht original. Außerdem musst erst mal 5 Leute zusammenbekommen. Hat halt null mit Mindestlöhner oder sonstwas zu tun. Wenn man damit Geld spart ist doch ok.
Außerdem ist es ja nicht nur Spotify aber wenn man viele Services nutzt kommt da schon was zusammen. (Netflix, Sky ...)

Aber das du, der sowieso seine Meinung zu Themen wie Unterhosen wechselt hier ankommt war ja klar.

Redest von Mindestlöhnerl, least dir Opel Corsa und machst wieder den dicken.

On topic: Kannst mal in den faq schauen wenn es keine Länder gibt zur Auswahl lässt dir von denen einen acc erstellen (USA) oder musst mal 2-3 Tage warten dann gibt es meistens neue Accounts.
 

testtesttest

Active Member
31 Dec 2016
200
64
#31
Spotify hat aktuell neue Sicherheitspatches hochgeladen gegen Harzer wie dich. Wenn du Glück hast wird der Service irgendwann wieder laufen, wenn nicht würd ich mal sagen arrivederci 2 Dönner.
Kannst Dir deinen Harzer scheiß sparen du Affe. Ob ich nen dreißigen im Jahr zahle oder einmalig nen fünni für lifetime ist ein Unterschied also laber hier nicht dumm rum. Unverständlich das hier auf dem Board so ein Service bzw. dessen nutzen angeprangert wird wenns kein Scam ist. Ich weiß sollte mir am Arsch vorbei gehen aber würd dir dafür am liebsten nen Lowkick geben das du mal klarkommst.
Trotzdem danke für die Info mit dem Update.
 
Likes: uffyaalachi

tr1cky

Administrator
17 Oct 2010
7,503
3,058
#32
Warum tut ihr euch den Stress an?
Wenn ihr billig Spotify haben wollt, holt es euch mit einem Phillipinischen Account (ca. 2,50€/Monat und ca. 7€/Monat für Familie).

Wenn euch das zu kompliziert ist (weil philippinischer PayPal Account benötigt wird), könnt ihr auch Youtube Music probieren.
Da braucht ihr lediglich einen neuen Google-Account, einen indischen VPN und bezahlt ca. 1,30€/Monat (Familie 2,40€/Monat).

Früher oder später geht sowas wie spotify.ga offline und dann seid ihr sowieso euer Lifetime los.
 
7 Jan 2015
4,672
3,955
#35
Warum tut ihr euch den Stress an?
Wenn ihr billig Spotify haben wollt, holt es euch mit einem Phillipinischen Account (ca. 2,50€/Monat und ca. 7€/Monat für Familie).

Wenn euch das zu kompliziert ist (weil philippinischer PayPal Account benötigt wird), könnt ihr auch Youtube Music probieren.
Da braucht ihr lediglich einen neuen Google-Account, einen indischen VPN und bezahlt ca. 1,30€/Monat (Familie 2,40€/Monat).

Früher oder später geht sowas wie spotify.ga offline und dann seid ihr sowieso euer Lifetime los.
Problem ist, dass ich deutsches Spotify will damit ich einige Künstler hören kann...
Außerdem für 3€ Lifetime bist du nach einem Monat +/- 0 raus, also no risk high reward
 
Likes: Durek
26 May 2020
45
7
#36
Kannst Dir deinen Harzer scheiß sparen du Affe. Ob ich nen dreißigen im Jahr zahle oder einmalig nen fünni für lifetime ist ein Unterschied also laber hier nicht dumm rum. Unverständlich das hier auf dem Board so ein Service bzw. dessen nutzen angeprangert wird wenns kein Scam ist. Ich weiß sollte mir am Arsch a gehen aber würd dir dafür am liebsten nen Lowkick geben das du mal klarkommst.
Trotzdem danke für die Info mit dem Update.
Das Problem, was du offenbar nicht zu erkennen vermagst, ist das Musiker, sofern diese nicht berühmt sind, echt wenig verdienen. Trotzdem üben sie diesen Beruf als Leidenschaft aus. Macht nun aber Spotify als Firma nicht genug Umsatz / sowenig dass es sich nicht lohnen würde die Musiker höher zu entlohnen, leiden eben diese unter deinen: iCh kAnN mIR SPoTIfY nICht lEisTeN, wIlLs aBEr TRotZdeM.
Merkst du selber, dass jmd wegen deinem egoistischem Verhalten leidet.
 
Likes: JERR0W

xeltic

Blau wie mein Zustand
24 Jun 2012
7,654
5,633
#37
Das Problem, was du offenbar nicht zu erkennen vermagst, ist das Musiker, sofern diese nicht berühmt sind, echt wenig verdienen. Trotzdem üben sie diesen Beruf als Leidenschaft aus. Macht nun aber Spotify als Firma nicht genug Umsatz / sowenig dass es sich nicht lohnen würde die Musiker höher zu entlohnen, leiden eben diese unter deinen: iCh kAnN mIR SPoTIfY nICht lEisTeN, wIlLs aBEr TRotZdeM.
Merkst du selber, dass jmd wegen deinem egoistischem Verhalten leidet.
Das Problem an deiner Argumentation ist, dass diese Musiker überhaupt erstmal gehört werden müssen um überhaupt was von Spotify zu verdienen.
Die Vergütung die sie dafür bekommen ist bei deren Hörerzahl eh verschwindend gering.
 
7 Jan 2015
4,672
3,955
#38
Das Problem, was du offenbar nicht zu erkennen vermagst, ist das Musiker, sofern diese nicht berühmt sind, echt wenig verdienen. Trotzdem üben sie diesen Beruf als Leidenschaft aus. Macht nun aber Spotify als Firma nicht genug Umsatz / sowenig dass es sich nicht lohnen würde die Musiker höher zu entlohnen, leiden eben diese unter deinen: iCh kAnN mIR SPoTIfY nICht lEisTeN, wIlLs aBEr TRotZdeM.
Merkst du selber, dass jmd wegen deinem egoistischem Verhalten leidet.
Nem fetten Konzern wie Spotify paar Mäuse abzuzwacken tut mir nicht im geringsten Leid, wenn du die Musiker supporten willst, gönn dir Merch/Albumbox oder kauf die Tracks auf Amazon, aber denke mal dass Spotify sich vorm Untergang durch ergaunerte Accounts zu schützen weiß.
 
26 May 2020
45
7
#39
Das Problem an deiner Argumentation ist, dass diese Musiker überhaupt erstmal gehört werden müssen um überhaupt was von Spotify zu verdienen.
Die Vergütung die sie dafür bekommen ist bei deren Hörerzahl eh verschwindend gering.
Bin kein Profi in der Materie (wäre ma ganz Interessant die Sicht eines Musikers zu hören) würde aber mal sagen, dass Spotify das Hauptmedium ist wenns darum geht eine Reichweite aufzubauen (vielleicht noch SoundCloud) Somit auch wenn es nicht viel ist, dies eine ihrer ersten Einnahmequellen sein sollte.
 
Likes: JERR0W

testtesttest

Active Member
31 Dec 2016
200
64
#40
Das Problem, was du offenbar nicht zu erkennen vermagst, ist das Musiker, sofern diese nicht berühmt sind, echt wenig verdienen. Trotzdem üben sie diesen Beruf als Leidenschaft aus. Macht nun aber Spotify als Firma nicht genug Umsatz / sowenig dass es sich nicht lohnen würde die Musiker höher zu entlohnen, leiden eben diese unter deinen: iCh kAnN mIR SPoTIfY nICht lEisTeN, wIlLs aBEr TRotZdeM.
Merkst du selber, dass jmd wegen deinem egoistischem Verhalten leidet.
Was laberst du??? Musiker bekommen nicht weniger Kohle pro Stream von Spotify nur weil ein paar Dudes nen illegalen Dienst nutzen. Wie viel man als Musiker bekommt kannste selber googlen dauert 1 Minute. Hat auch null mit kann ich mir nicht leisten zu tun, verstehe nicht warum du anfängst anderen die Motivation sowas zu nutzen zu unterstellen. Bist wohl wirklich etwas hängen geblieben.

Also, Künstler bekommen nicht weniger Kohle und auch nicht weniger Reichweite weil so ein Service genutzt wird. Wie du selber schon gesagt hast arbeitet Spotify an Gegenmaßnahmen. Scheinst wohl 13 Jahre alt zu sein zum Glück, glaube zu KaZaA zeiten wärst du in Tränen ausgebrochen.
 
Likes: Mantarochen