[Sammelthread] Politik Talk

xerox.

Advanced Member
27 Sep 2010
120
156






und das ist völlig unpolitisch, direkt aus der polizeilichen kriminalstatistik

ich halte nicht viel von der afd, aber es ist das beste mit relevanten zahlen, das wir aktuell haben

der iii. weg sah ganz nett aus, ist aber absolut uninteressant, wenn man relativ zeitnahe erfolge erzielen will

lg taube
Bravo eine Statistik in der nur die Straftaten von Ausländern aufgeführt werden. Das höchste der Gefühle ist dann schon, dass Deutsche Tatverdächtige genannt werden, aber nicht wie viele Taten durch Deutsche verübt wurden.
Wir könnten jetzt viel über Chancengleichheit usw diskutieren, aber ich denke das macht keinen Sinn.

Die Parteienlandschaft ist tatsächlich scheiße und es wird Zeit, dass die CDU und die SPD sterben.
Wenn du Protestwähler bist, dann wähl die Partei Die Partei :wink: Sollte man generell tun
 

aequabit

Security Research Pigeon
8 Jan 2016
803
2,704
Bravo eine Statistik in der nur die Straftaten von Ausländern aufgeführt werden. Das höchste der Gefühle ist dann schon, dass Deutsche Tatverdächtige genannt werden, aber nicht wie viele Taten durch Deutsche verübt wurden.
Wir könnten jetzt viel über Chancengleichheit usw diskutieren, aber ich denke das macht keinen Sinn.

Die Parteienlandschaft ist tatsächlich scheiße und es wird Zeit, dass die CDU und die SPD sterben.
Wenn du Protestwähler bist, dann wähl die Partei Die Partei :wink: Sollte man generell tun
wo zeigt die statistik denn spezifisch ausländer? die zeigt alle tatverdächtigen nach herkunft, auch deutsche - sind halt nur ganz unten, direkt über den japanern, die hier zum beispiel noch weniger kriminell sind als unsere landsleute

migrationshintergrund wird da auch nicht herausgerechnet, ein syrer in erster generation gilt also in der statistik als deutscher, wenn er einen deutschen pass besitzt
 
7 Jan 2015
5,033
4,368
wo zeigt die statistik denn spezifisch ausländer? die zeigt alle tatverdächtigen nach herkunft, auch deutsche - sind halt nur ganz unten, direkt über den japanern, die hier zum beispiel noch weniger kriminell sind als unsere landsleute

migrationshintergrund wird da auch nicht herausgerechnet, ein syrer in erster generation gilt also in der statistik als deutscher, wenn er einen deutschen pass besitzt
Felix du kleiner Kackspaten halt doch einfach mal deine Fresse wenn nichts Sinnvolles bei rum kommt, okay?
Was die Statistik angeht, da kann ich was zu schreiben.



Sehen wir uns die genau an. Titel: Gewaltkriminalität, darunter steht dann Tatverdächtigenraten. Das bedeutet hier geht es nicht um rechtsstaatlich nachgewiesene Verurteilungen sondern Ermittlungen. Das alleine disqualifiziert die Daten völlig. Kleines Beispiel: Im Zusammenhang mit dem NSU wurde nach den ersten Morden davon ausgegangen, dass die "Döner-Mafia" hierfür verantwortlich ist. Ermittelt wurde also gegen eine Reihe von "Ausländern", das würde sich alles so in dieser Fake-Statistik wiederfinden. Aber nehmen wir mal an, hier würde es wirklich um nachgewiesene und personenermittelte Verbrechen handeln.


Wie kommen die Daten zustande? Nehmen wir mal Algerier (6214) und Deutsche (153). Die Zahlen beziehen sich auf die Anzahl der Tatverdächtigen pro 100.000 Einwohnern. Ich habe die Daten nicht überprüft (weiß auch nicht, ob die Polizei bei Tatverdächtigen lückenlos die Nationalität erfasst, halte ich für unrealistisch...was ist mit Ermittlungen gegen unbekannt? Wie hält man doppelt Tatverdächtige auseiander?), ich nehme jetzt aber einfach mal an, sie stimmen.

Laut Statistischem Bundesamt vom 31.12.2018 haben 18575 Algerier in Deutschland gewohnt (Statistisches Bundesamt, Seite 31). Von etwa 82,5mio Einwohnern in Deutschland waren am gleichen Stichtag 14.850.323 Ausländer. Davon kommen 7.636.615 aus Europa und 7.213.708 aus dem Rest der Welt, also Nord-Südamerika, aber eben auch Afrika, wozu Algerien bekanntermaßen gehört (ebd.: 24-32ff).

Ziehen wir also von den 82,5mio 14.850.323 Ausländer ab, haben wir also ca 67,7 Millionen Deutsche. Diese Gruppe steht in der Statistik 18575 Algeriern gegenüber. Zwei dermaßen unterschiedliche Größen statistisch miteinander zu vergleichen ist natürlich völlig unseriös. Denn um überhaupt erst auf 100.000 Einwohner zu kommen, müssen die 18.000 Algerier mal 5,38 gerechnet werden. Das bedeutet, wenn ein Algerier Tatverdächtiger (!) einer Straftat wird, dann waren es automatisch 5 Algerier in der Statistik. Kleines Beispiel:

Nehmen wir an, 1000 Deutsche sind einer Straftat verdächtig und 1000 Algerier. In der Statistik würde das wie folgt aussehen: Pro 100.000 Einwohner sind 5380 Algerier strafverdächtig. Pro 100.000 Einwohnern sind 1,48 Deutsche (100.000 / 67,7mio * 1000) straftatverdächtig. Und genau so wurde diese Statistik erstellt. Dass das unseriös ist, dürfte jedem einleuchten. Es kommt ein weiteres Problem dazu: Was ist mit Intensivtätern? Also Tätern, die Tatverdächtige in mehreren Verbrechen sind? Das wird in der Statistik nicht erfasst. Ein Algerier, der 1000 Straftaten verdächtig ist, könnte hier also die Statistik zum Nachteil der 18754 anderen Algerier verfälschen (übertrieben gesagt, aber trotzdem klar was gemeint ist). Wenn 10 Algerier jeweils 10 Straftaten verdächtigt werden, dann sind in der Statistik 18575 Algerier straftatverdächtig, obwohl es in Wahrheit nur 10 Strafverdächtige sind. Bei den Deutschen gleicht sich das statistisch aus, da hier die Betrachtungsgruppe einfach viel größer ist.

Soviel zu diesen rechten Statistiken. Und ja, es sind rechte Statistiken. Es reicht nicht ein bisschen Farbe und ein Balkendiagramm (mit möglichst vielen Items) zu posten um seiner fadenscheinigen Meinung einen seriösen Anstrich zu geben. Wir können uns gerne darüber unterhalten, dass der Anteil der ausländischen Straftäter höher ist als der Anteil der deutschen Straftäter, aber diese Statistik hier ist pure Propaganda und Hetze und soll den gefühlten Wahrheiten im postfaktischen Zeitalter Nachdruck geben. Und wenn wir dieses Phänomen der anteilig häufiger zu Straftaten neigenden Ausländer erklären wollen, dann vergleichen wir ausländische Straftäter mit deutschen Straftätern bitte auch sozioökonomisch. Da ergibt sich nämlich ganz schnell ein sehr ausgeglichenes Bild und das sind wissenschaftlich valide Fakten und nicht irgendwelche Hochrechnungen. Die Herkunft entscheidet eben nicht über die Strafaffinität von Personen, entscheidend für die Wahrscheinlichkeit eine Straftat zu begehen ist die sozioökonomische Situation und die empfundene Zukunftsaussicht.

Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung würde ich hier ausnehmen, da spielen kulturelle Aspekte mit Sicherheit eine viel stärkere Rolle. Hier würde ich auch davon ausgehen, dass Männer aus bestimmten Herkunftsregionen deutlich überproportional an derlei Verbrechen beteiligt sind (das gilt auch für Deutsche in Bezug auf ihre Herkunft nach Bundesländern).



Find ich super.
Du hast btw nie auf diesen Post reagiert, da wurdest du ungefähr so effektiv analysiert wie du es mit mancher Mogelsoftware gemacht hast. Halt dich doch an den technischen Nerd-Kram und aus Sozialem, Politik und solchen Sachen raus.

Liebe Grüße und Heil Annalena Baerbock!
 
Likes: xerox.
7 Jan 2015
5,033
4,368
schön weiter posten merkt ja niemand dass du da nichts drauf antworten kannst, deine heißgeliebten Statistiken sind Wertlose Propaganda sowie der Rest deiner Aussagen auch.
Du hast btw nie auf diesen Post reagiert, da wurdest du ungefähr so effektiv analysiert wie du es mit mancher Mogelsoftware gemacht hast. Halt dich doch an den technischen Nerd-Kram und aus Sozialem, Politik und solchen Sachen raus.
 
5 Mar 2015
528
229
ich hab meine letzten 5 minuten in diesem Forum verbracht(allein die meme section 1a und kaum feindlich(especially gegen leute die links sind)) und wenn ich mir hier so deine Beiträge anschaue dann ist dein "bro ich bin nicht rechts" vom TS nicht so ganz glaubwürdig tbh aber naja von dem was ich so von @Sir James Bonacci(seems like a nice guy no homo) gelesen habe wurde schon alles dazu gesagt.
Zum Video selber(ofc nicht ganz geguckt, hätte mir auch meinen dünnschiss vom xtra long chilli cheese anschauen können) es ist natürlich immer Perfekt eine extreme Meinung zu rechtfertigen in dem man einfach die gegenüber extreme Seite(video mit den Black dudes die weiße hunten) nimmt und einfach sagt hey guckt mal wie extrem die sind also das geht mal garnicht und versteht ihr jetzt meine meinung(nice 6. klasse move an der stelle)

p.s mir ist scheiss egal wer welche politische Meinung vertritt aber dieses Video war literally das dümmste was ich mir jemals anschauen durfte danke an der stelle und in 10 Leben schau ich nicht nochmal in dieses thread rein wo anscheinend schon paar mal dieses Forum(honigarsch) als quelle geused wurde.
+p.s aequabit aequabit maybe kling ich mad aber keine sorge i dont give a fuck das honigarsch forum hat mich grad zu diesem post gezwungen :smile:
glaube hier sind ne menge Rechtschreibfehler und Kommas nicht vorhanden(bin in der Kriminalstatistik ziemlich mittig muss noch höher kommen da bleibt keine Zeit für andere sachen)
Kp ob es hier schonmal erwähnt wurde, aber solltest du diese Erhebung nicht kennen, dann erklärt sie vielleicht einen kleinen Teil:

https://www.presseportal.de/pm/116734/3747055

Warum die Linke da jetzt so gut punktet kann ich mir selbst auch nicht ganz erklären :grin: aber geschenkt - bestimmt der Gysi-Bonus gewesen...
Mir ist generell auch egal aus welchem Spektrum politische Inhalte kommen, solange sie inhaltlich punkten und nicht durch Provokation, Angst oder Neid. Mir ist es insgesamt ein Rätsel wieso so viele Leute Inhalten weniger Wert zuschreiben als lautem Gebrüll. Aber naja :grin: ich wähle weiter meine FDP und halte mich aus dem Fronten-Krieg raus. In der Mitte bekommt man selten für seine Ansichten einen auf den Sack :smile:
 
Last edited:
20 Aug 2015
153
254
Bravo eine Statistik in der nur die Straftaten von Ausländern aufgeführt werden. Das höchste der Gefühle ist dann schon, dass Deutsche Tatverdächtige genannt werden, aber nicht wie viele Taten durch Deutsche verübt wurden.
Wir könnten jetzt viel über Chancengleichheit usw diskutieren, aber ich denke das macht keinen Sinn.
Diese dumme Statistik hat er schonmal vor über einem Jahr oder so hier im Thread gepostet, ich habe ihre Aussage mathematisch und strukturell widerlegt, darauf ist er nicht eingegangen. Siehe hier Damals hat er aber auch noch behauptet, an einem politischen Diskurs interessiert zu sein, es stellte sich dann ziemlich schnell heraus, dass er das nicht ist. Entweder reicht es kognitiv beim ihm dafür nicht aus oder er will einfach nicht. Jedenfalls nutzt er den Thread hier nur als verlängerten Propagandaarm der AfD und der Identitären Bewegung. Er lässt sich durch seine Filterblase geil machen, zieht sich haufenweise Videos und Posts von gleichgesinnten Honigfreunden rein, die seine Paranoia bestätigen. Um 3 Uhr morgens folgt dann irgendein Post hier ohne großartige Reflektion, aber immer mit irgendeinem sarkastischen Unterton. Ich kann das für mich als unterhaltsame Ablenkung verarbeiten und man wird darauf aufmerksam, wieviel rechte Scheiße so im Internet durch die Gegend schwimmt und dass Leute wie Shlomo heute immernoch sehr aktiv sind.

Ich finde es aber krass, dass er die Scheiße nun auch auf TS propagiert. Die Rechten sind doch immer die ersten, die keine Politik im Sport/Gaming haben wollen. Das ist zumindest immer der Reflex, wenn es irgendeine Aktion gibt, die nicht in ihrem Sinne ist. Ob die Propaganda nun über den HM TS laufen muss, weiß ich nicht. Er plappert unreflektiert Kram nach, den andere für ihn vordenken und der in sein gefestigtes Weltbild passt. Das ist intellektuell arm, aber er tut mir auch leid. Sich ständig als Unterdrückter in der Opferrolle zu fühlen muss hart sein und dieses Verhalten legt man ja auch nicht an den Tag, wenn man nicht tatsächlich im Leben Abneigung erfahren hätte.