[Sammelthread] Politik Talk

LucyS

Donator
1 Sep 2015
607
582
wir wissen alle das die Staffel das beste ist was uns wieder passieren könnte!!!
 

ADLERFRONT

EINTRACHT FRANKFURT ÜBER ALLES
8 Jan 2015
4,909
3,410
wir wissen alle das die Staffel das beste ist was uns wieder passieren könnte!!!
PS: Man kann deinen Post einfach quoten und sieht dann direkt den letzten Spoiler. Also einfach unnötig, genauso wie die AFD.
 
Likes: LucyS
7 Jan 2015
4,835
4,162
Es gibt in Deutschland zur Zeit 174 Städte und Kommunen die dem Bündnis "Städte Sichere Häfen" angehören und auf lokalebene noch einige mehr die sich gerade nach Moria für die Aufnahme von Flüchtlingen in ihren Orten ausgesprochen haben, das ist aber nicht möglich weil unser Innenminister sich dagegen stellt.
Das Kinder zur Zeit auf Straßen schlafen und es wirklich Menschen gibt die da auf eine "gesamteuropäische Lösung" warten ist verachtenswert und jeder der sagt wir können niemanden aufnehmen setzt sich in seiner Meinung über unsere europäischen Grundsätze.
 

aequabit

Security Research Pigeon
8 Jan 2016
682
2,538
Es gibt in Deutschland zur Zeit 174 Städte und Kommunen die dem Bündnis "Städte Sichere Häfen" angehören und auf lokalebene noch einige mehr die sich gerade nach Moria für die Aufnahme von Flüchtlingen in ihren Orten ausgesprochen haben,
was für unglaublich gute menschen, viel besser als ich

das ist aber nicht möglich weil unser Innenminister sich dagegen stellt.
gut so

Das Kinder zur Zeit auf Straßen schlafen
*dass und juckt

und es wirklich Menschen gibt die da auf eine "gesamteuropäische Lösung" warten ist verachtenswert und jeder der sagt wir können niemanden aufnehmen setzt sich in seiner Meinung über unsere europäischen Grundsätze.
oho europäische grundsätze
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 16a said:
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. [...]
 
20 Aug 2015
147
238
zur situation in moria:

Ich habe mir mal aus Langeweile 3min des Videos angeschaut. Der random AfD-Dude, der sich Friedrich von Osterhal nennt, droht Google mit seinem Anwalt, der schonmal ein 34-seitiges (!!!) Schreiben an ein Landgericht geschickt hat und meint, dass besagter Anwalt das nochmal machen könnte und dies für Google auf Dauer sehr teuer wird. Ich muss gerade daran denken, wie die Rechtsabteilung von Alphabet, die mit subconcessions bestimmt weit über 1000 Menschen umfasst, geradezu zittert vor dem aufrechten Anwalt aus Deutschland, der ihnen eine Lektion in Demokratiekunde geben möchte. Ja, das wird "Google" gehörig Angst machen. By the way, sein Anwalt arbeitet für lau? Ansonsten wundert es mich nicht, dass der Typ bei youtube um Geld für seine "Arbeit" bettelt. Worin diese besteht, hat man ja schon vor 2 Jahren gelesen, als er Lehrer anschwärzen wollte und auf eine Fake-Geschichte hereingefallen ist, weil er sich geweigert hat zu recherchieren (bin zu faul das jetzt rauszusuchen, ist mir die Mühe auch nicht wert). Aber vielleicht schafft es der aufrechte Anwalt ja, dem großen Konzern die Demokratie beizubringen.

Kommen wir mal zum Inhalt aus den ersten 3 Minuten:
1. Behauptung: Meinungsfreiheit gilt völlig uneingeschränkt, wer etwas dagegen sagt, greift die Demokratie an und Google muss die Meinungsfreiheit schützen, darf deshalb keine Videos von ihm löschen.

-> Das ist immer so ein Schwachsinn, der aus der AfD zu hören ist. Erstens wissen die meisten sehr genau, was die Herren und Damen aus dem rechtsaußen Spektrum unter Meinungsfreiheit verstehen und zweitens stimmt das einfach nicht. Die Meinungsfreiheit ist in Deutschland ein wichtiges Grundrecht, keine Frage, aber sie gilt nicht absolut. Ich kann nicht irgendeinem Typen auf der Straße sagen, dass er ein verfickter Hurensohn sei, der bei der Paarung eines Hundes mit seiner Nuttenmutter entstanden ist. Das kann zwar meine Meinung sein, aber hier wirkt mein Grundrecht der Meinungsfreiheit in das Grundrecht auf Menschenwürde hinein. Beide Grundrechte müssen abgewogen werden und in Deutschland ist es in der Regel so, dass Beleidigungen einzelner Personen oder Gruppen schwerer wiegen als die Meinungsfreiheit. In den USA ist es anders, da kann ich einen Polizisten als "motherfucker" bezeichnen, ohne dass dieser etwas dagegen machen dürfte, in Deutschland ist dies strafbewährt.

Kommen wir mal zu dem Zusammenhang mit Google, denn hier liegt der Typ nun wirklich völlig falsch: google ist überhaupt nicht dazu verpflichtet, Meinungsfreiheit zu gewährleisten. Meinungsfreiheit ist als Teil des Grundgesetzes ein Abwehrrecht des Bürgers gegen den Staat. Das bedeutet, dass der Staat die Meinungsfreiheit nur dann einschränken darf, wenn andere Grundrechte verletzt sind. Google ist aber eine private Firma, die sind nicht unmittelbar an Grundrechte gebunden. Google kann sich heute entschließen, youtube als linksradikales Propagandazentrum zu etablieren und alle Katzenvideos etc zu löschen, die nicht dem Kommunismus huldigen. Das darf Google, genauso wie Google einfach Videos löschen darf, die gegen ihre Grundsätze und AGB verstoßen. Das sollte man dem tollen Anwalt vielleicht mal verklickern, bevor der nochmal 34 Seiten in die Tasten haut.


2. Behauptung: Flüchtlinge können nur Menschen aus Kriegsgebieten sein und da 77% der Bewohner kommen aus Afghanistan und nur 8% aus Syrien kommen, ist das kein Lager von Kriegsflüchtlingen.

-> Joh, Afghanistan als sicheres Land darzustellen mit der Begründung, dass ja internationale Truppen das Land schützen, das ist schon eine wirre Argumentation. Ist Deutschland jetzt ein unsicheres Land, weil wir keine internationalen Schutztruppen haben oder ist es ein sicheres Land, weil wir das gar nicht brauchen? Anyway, folgender Link kann mal studiert werden, dann kann man sich überlegen, wie sicher Afghanistan ist: Liste von Anschlägen in Afghanistan. Ganz abgesehen davon gibt die Koalition der Willigen der Taliban gerade bereitwillig die Kontrolle über das Land zurück. Alle Menschen, die vorher für die westlichen Länder oder die afghanische Regierung gearbeitet haben sind im Zuge der Machtübergabe an die Taliban in Lebensgefahr. Ich bin mir auch sicher, dass der gute Friedrich von Osterhal dort nicht seinen nächsten Urlaub verbringen möchte.


3. Behauptung: Das Lager besteht aus sogenannten Armutsflüchtlinge, die auf Vollalimentierung aus sind und Deutschland macht sich durch die Aufnahme erpressbar.

-> Ja, ich habe auch Angst, dass sich herumspricht, dass man nur die Flucht über das Mittelmeer überleben muss, 2 Jahre in einem miesen Lager mit Ratten und Seuchen, dafür bestensfalls mit ein wenig Essen und einem Zelt hausen muss, bis das alles abbrennt und man ohne Trinkwasser auf dem blanken Boden kampiert wie jetzt gerade, um dann mit etwas Glück (1:10) in einer Turnhalle in Deutschland schlafen zu können, bis man wieder abgeschoben wird. Klingt nach einem geilen Leben für Leute, die zu einem großen Teil gar nichts für ihre Armut können, da sie einfach nur das Pech gehabt haben, in einem falschen Land geboren worden zu sein. Bin mir sicher, dass jeder hier, der diese Flüchtlinge nicht versteht, an ihrer Stelle sagen würde: "Mensch stimmt, die Europäer arbeiten alle sehr viel härter als ich, die haben sich das echt alle verdient ein Dach über dem Kopf zu haben, Wasser und Essen zu haben, Autos fahren zu dürfen etc. Ist halt so, muss ich mit leben, ich bleib hier in meiner Hütte sitzen." Naja, jedenfalls ist diese Behauptung schon durch die Nationalität der Flüchtlinge ad absurdum geführt. 77% Afghanen, 8% Syrer und 7% Kongolesen, also Menschen aus einem Land, in dem seit 20 Jahren ein blutiger Bürgerkrieg herrscht. In Europa ein vergessener Krieg, die UN schätzt aber seit 1996 zwischen 4-5 Millionen (!!) Tote. Finde ich dreist von diesem AfD-Spacken dann zu sagen: geht doch in den sicheren Teil Kongos. 92% der Menschen aus dem Lager kommen also aus Ländern, in die niemand von euch auch nur einen Fuß setzen würde, weil das viel zu gefährlich ist. Pures Wohlstandsgeschwafel.


3 teilweise absurde Behauptungen in den ersten 3 Minuten. Ich opfere meine Freizeit nur ungerne für Schwachsinn, aber ich frage mich, wer diese dumme Propaganda glaubt? Man kann ja zur Flüchtlingsaufnahme verschiedene Meinungen haben, kein Problem. Man kann auch gerne darüber diskutieren, ob wir nun 1500 Menschen aufnehmen sollten, nur um sie dann bald wieder abzuschieben. Aber muss das ganze wirklich mit dummdreister Lügerei verbunden werden? Warum sich nicht ganz sachlich mit dem Thema auseinandersetzen?
 
Last edited:
7 Jan 2015
4,835
4,162
Mal was zur Stimmung in Deutschland:
Knapp 50% sprechen sich klar für eine Aufnahme von einer größeren Zahl von Flüchtlingen aus Moria aus und nur knapp 10% sind klar dagegen.
Finde ich beruhigend, die Minderheit ist halt sich medial stark präsent und sehr laut.
 
20 Aug 2015
147
238
Man könnte das jetzt einfach mal ganz nüchtern und objektiv mit Heute vergleichen und deine implizite Aussage so ohne Probleme dekonstruieren. Man könnte aber auch anders darauf reagieren:

Hahahahahaha, vergleicht sich die IB jetzt etwa mit den Opfern des Nationalsozialismus und der DDR? Was muss man eigentlich konsumieren, um sich so einem Opferkomplex zu unterwerfen? Seit 12 Jahren faselt der rechte Rand das Ende des Abendlandes herbei, sei es Eurorettung (kein Wort mehr) oder Migrationswelle (kaum ein Wort mehr). Die ganze Zeit dürft ihr euren Scheiß verbreiten, du postest hier seit Monaten zu den absurdesten Zeiten astreines Hetzmaterial, das einzige was du an Gegenwind bekommst ist die ein oder andere Faktenanalyse, der du nicht gewachsen bist. Und jetzt stellst du dich auf eine Stufe mit Opfern von Unrechtsregimen? Bist du noch ganz dicht? Ich mag ja den Pluralismus und auch gegensätzliche Meinungen, aber wenn du wirklich so bescheuert bist und dich hier als Systemopfer bezeichnest und dich mit Menschen vergleichst, die verfolgt, gefoltert, eingesperrt und vernichtet wurden, dann muss ich mich fragen, was bei dir im Kopf eigentlich los ist? Was für eine gestörte Selbstwahrnehmung muss man eigentlich haben, um sich als Systemopfer zu sehen, bloß weil die Mehrheit der Bevölkerung deine Meinung nicht teilt? Wie alt bist du eigentlich, hast du Verfolgung in der DDR mitbekommen, hast Großeltern/Urgroßeltern, die von den Nazis verfolgt wurden? Hast du mit denen mal darüber geredet? Ich habe aus beruflichen Gründen ein ganzes Register von politisch verfolgten, schreibe mir eine Nachricht und ich organisiere dir noch an diesem Wochenende einen Gesprächstermin mit einem Menschen, der weiß, was politische Verfolgung wirklich bedeutet. Höre dir mal 2 Stunden die Geschichten dieser Menschen an und sage ihnen dann ins Gesicht, dass du ebenfalls ein politisch Verfolgter bist!