Manual Ban by Game Devs in CS:GO?

Status
Not open for further replies.

error

Active Member
24 Jul 2011
363
89
steam speichert paar einträge in der registry um euch accountübergreifend zu identifizieren.

hatte da selbst mal probleme.

geholfen hat folgendes:
Code:
taskkill /f /im hl1.exe
taskkill /f /im hl2.exe
taskkill /f /im Steam.exe
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Valve\Steam\Users /f
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Valve\Steam\Users /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Valve\Users /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Valve\Users /f
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Valve\Steam /f
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Valve /f
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Wow6432Node\Valve\Steam /f
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Wow6432Node\Valve /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Valve\Users /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Valve /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Valve\Steam\Users /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Valve /f
REG DELETE HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Steam /f
REG DELETE HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Steam /f
REG DELETE HKEY_CLASSES_ROOT\Steam /f
cd A:\Program Files (x86)\Steam
del /S Steam.log
del /S AppUpdateStats.blob
del /S GameOverlayRenderer.log
del /S GameOverlayUI.exe.log
del /S debug.log
del /Q F logs
del /Q F*.mdmp
del ClientRegistry.blob
rmdir /S /Q A:\Program Files (x86)\Steam\appcache
rmdir /S /Q A:\Program Files (x86)\Steam\config
rmdir /S /Q A:\Program Files (x86)\Steam\userdata
rmdir /S /Q A:\Program Files (x86)\Steam\dumps
rmdir /S /Q A:\Program Files (x86)\Steam\logs
echo Steam files was wiped.
pause
steam ordner anpassen, liegt bei mir auf A:\Program Files (x86)\Steam
 
Likes: rstar
23 Apr 2016
1,632
364
Ich habe ne neue Theorie gefunden, welche auch mathematisch Sinn macht.

Der Gute John McDonald hat in seiner Präsentation von VACnet darauf hingewiesen, dass ein Overwatch Bann mit mindestens 99.8% sicherheit verteilt wird, des Weiteren wurde erwähnt, dass VACnet eine
Erfolgsquote von 80-95% hat, somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine von VACnet geflaggte Person clean ist maximal 20%(und das war vor zwei Monaten, die Rate hat sich wahrscheinlich gebessert).
Jetzt zur Mathematik:

Wahrscheinlichkeit (welche für Valve reicht, dass eine Person gebannt wird), dass eine von Overwatch geflaggte Person clean ist: 1-0.998 = 0.002
Wahrscheinlichkeit, dass eine VACnet geflaggte Person clean ist : 1-0.8 = 0.2
Da hier nur das Ereignis betrachten werden muss, dass eine Person clean ist, und sich die Wahrscheinlichkeiten nicht ändern, kann man hier vereinfacht die Bernoulli-Formel anwenden.
Wahrscheinlichkeit, dass eine Person clean ist, welche vier mal von VACnet geflaggt wurden ist : 0.2^4 = 0.0016

In Anbetracht dessen, dass die Wahrscheinlichkeit(Person clean) schon nach vier geflaggten Demos geringer ist, als das was für Valve reichen würde, kann es gut sein, dass sich dadurch bannen.
Das sind aber eigentlich keine Zufallsereignisse oder? Wenn vacnet zu dem Schluss kommt, dich zu flaggen, dann muss es ja immer zu diesem Schluss kommen, da gleicher input zu gleichem output führen sollte, sonst könnte man ja einen Würfel nehmen statt vacnet. Also wenn vacnet die gleiche Demo mehrmals analysiert, sollte auch immer das gleiche Ergebnis raus kommen, also entweder geflaggt oder nicht geflaggt. Wenn du 4 Matches mit gleicher config spielst, sollte vacnet eigentlich zum dem Schluss kommen, dass zu in jedem geschummelt hast, oder in keinem. Anders ausgedrückt: Wenn eine Prognose in 80% der Fälle zutrifft, wird sie nicht in 99% der Fälle zutreffen, nur weil die Prognose 4 mal wiederholt wird.
 
Likes: Farid

Farid

Donator
9 Sep 2016
440
726
Das sind aber eigentlich keine Zufallsereignisse oder? Wenn vacnet zu dem Schluss kommt, dich zu flaggen, dann muss es ja immer zu diesem Schluss kommen, da gleicher input zu gleichem output führen sollte, sonst könnte man ja einen Würfel nehmen statt vacnet. Also wenn vacnet die gleiche Demo mehrmals analysiert, sollte auch immer das gleiche Ergebnis raus kommen, also entweder geflaggt oder nicht geflaggt. Wenn du 4 Matches mit gleicher config spielst, sollte vacnet eigentlich zum dem Schluss kommen, dass zu in jedem geschummelt hast, oder in keinem. Anders ausgedrückt: Wenn eine Prognose in 80% der Fälle zutrifft, wird sie nicht in 99% der Fälle zutreffen, nur weil die Prognose 4 mal wiederholt wird.
Müsste ja dann trotzdem nicht das gleiche Ergebniss bei 4 unterschiedlichen Spielen sein oder? Kommt ja auf die Kills an, wieviele und wie groß der Eigenaimanteil war? Aber keiner weiß atm wie die das detecten also bringen große Spekulationen auch nix.
 

Gab

Moderator // CODENAME: JAGUAR
10 Jul 2017
6,783
4,725
Gibts denn schon Wissen über Accübergreifende Sachen? Habe zuletzt Mitte März mit nem Paste injected auf nem Smurf und hab nen OW-Ban von nem verliehenen Acc vor 2 Jahre bekommen
 
23 Apr 2016
1,632
364
Müsste ja dann trotzdem nicht das gleiche Ergebniss bei 4 unterschiedlichen Spielen sein oder? Kommt ja auf die Kills an, wieviele und wie groß der Eigenaimanteil war? Aber keiner weiß atm wie die das detecten also bringen große Spekulationen auch nix.
Stimmt, es müsste nicht zwingend das gleiche Ergebnis rauskommen, aber wenn bei 4 Matches mit gleichen cheat-settings unterschiedliche Ergebnisse rauskämen, könnte man vacnet ohnehin anzweifeln, oder nicht?
Der Grundgedanke war eigentlich nur, dass es keine reinen Zufallsereignisse sind, sondern wenn jemand in einem Match von vacnet geflaggt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er in einem anderen Match (mit gleichen settings) auch geflaggt wird höher. Einzelwahrscheinlichkeiten multiplizieren dürfte man aber nur, wenn diese unabhängig voneinander sind, z. B. beim würfeln, wo der vorige Wurf nicht den nächsten beeinflusst, was bei vacnet nicht so ist.
 
Last edited:

Cetleis

New Member
9 Oct 2017
15
16
Stimmt, es müsste nicht zwingend das gleiche Ergebnis rauskommen, aber wenn bei 4 Matches mit gleichen cheat-settings unterschiedliche Ergebnisse rauskämen, könnte man vacnet ohnehin anzweifeln, oder nicht?
Der Grundgedanke war eigentlich nur, dass es keine reinen Zufallsereignisse sind, sondern wenn jemand in einem Match von vacnet geflaggt wurde, ist die Wahrscheinlich, dass er in einem anderen Match auch geflaggt wird höher. Einzelwahrscheinlichkeiten multiplizieren dürfte man aber nur, wenn diese unabhängig voneinander sind, z. B. beim würfeln, wo der vorige Wurf nicht den nächsten beeinflusst, was bei vacnet eher nicht so ist, denn wäre es komplett random, hätte es keinen Sinn.
Es wäre aber als unabhängig zu betrachten, wenn Valve eine Person mit vier verschiedenen Stadien von VACnet testen würde, oder nicht?
 
23 Apr 2016
1,632
364
Es wäre aber als unabhängig zu betrachten, wenn Valve eine Person mit vier verschiedenen Stadien von VACnet testen würde, oder nicht?
hmm keine Ahnung. Wenn die 4 "Stadien" von vacnet unterschiedliche bzw. voneinander unabhängige Methoden wären vermutlich schon aber wenn sie nahezu identisch wären vermutlich eher weniger.
 

Cetleis

New Member
9 Oct 2017
15
16
hmm keine Ahnung. Wenn die 4 "Stadien" von vacnet unterschiedliche bzw. voneinander unabhängige Methoden wären vermutlich schon aber wenn sie nahezu identisch wären vermutlich eher weniger.
Naja, derzeit ist ja alles ohnehin nur reine Spekulation
 

St0ne

Middleman
3 Nov 2016
4,230
3,463
gestern ein game geraget, heute kein ban
gerade wieder hvh gemacht und während dem game kein ban bekommen

scheine wohl glück zu haben, auch meine anderen accounts alle alive
 
5 Apr 2018
294
153
wurde direkt nach dem joinen gekickt. Gleiche Meldung wie alle. habs mit allen anderen durchprobiert, das selbe spiel. MM gesucht -> auf annehmen geklickt -> wo das bild kommt wo die map geladen wird rausgekickt worden mit der meldung.

Account shared?: no
Herkunft: erstellt
Wieviele Accounts: 4
Wieviele Accounts betroffen: 4
Injected: yes - x22
Raged: no
Crashed: no
Features used: Aimbot fov 2 + Chams visible only
Hourboosted: no
VPN: no
Letztes Match: heute bestimmt 5 oder 6.
 
25 Dec 2016
99
38
Kann das mit dem Instant Ban durch Report bestätigen, vorhin einen dr3sten Cheater im Wingman erst gegen Ende Reportet, 5 sekunden vergangen und weg war er.
 
Likes: CS-Exclusive

1n0x

Donator
9 Jul 2015
629
301
Gibts denn schon Wissen über Accübergreifende Sachen?
Am Ende der Präsentation von McDonald fragt jemand wie man sich sicher sein kann, dass Spieler mit niedrigstem trust factor potentielle cheater sind und nicht falsch eingestuft worden. Hab's nicht mehr genau im Ohr, aber McDonald erwähnt u.a. sowas wie, dass solche Spieler größtenteils mehrere gebannte Accounts haben.
Deutet daraufhin, dass darüber Informationen gesammelt werden. Wäre glaube gar nicht so abwegig, dass Valve mittlerweile Account-Daten sammelt um Leute einzustufen bzw. weitere Maßnahmen zu ergreifen. Und dass Leute, die einen low trust factor haben, anders behandelt werden, bspw. leichter ins OW kommen, eher durch VACnet gefickt werden etc.

Aber keiner weiß atm wie die das detecten also bringen große Spekulationen auch nix.
Wenn man sich die Präsentation von McDonald anschaut, sollte einem klar werden wie sie VACnet trainieren und im Endeffekt Cheats detecten können.
Ab 35:27 erklärt er, wie das Learning funktioniert und welche Informationen gesammelt werden.


So wie ich das verstanden habe:
Es werden neben Headshots, Hits / Misses, Wallbangs, Entfernung auch Informationen über viewangle (yaw/pitch) während den Schüssen gesammelt und verarbeitet (offensichtlich aus Demos von OW-gebannten Spielern).
VACnet wird durch Overwatches trainiert -> VACnet überwacht Matches mit dem erlernten Wissen vom OW -> Sendet Spieler automatisch ins OW -> Spieler bewerten den Fall
Daraus ergibt sich dann ein Kreislauf und VACnet wird mit der Zeit schlauer.
Wie auch gesagt wurde, wollen sie ja auch nach und nach andere Features ins Visier nehmen und evtl machen sie das schon und verarbeiten noch mehr Daten aus Demos.


Das würde also erklären wie sie mit der Zeit Aimbots oder Cheats detecten können, aber es ist trotzdem sehr merkwürdig warum Leute einfach direkt nach reports gebannt werden. Sie müssen ja also schon bewiesen haben, dass du cheatest. Kann mir kaum vorstellen, dass sie absichtlich ohne Beweise bannen.
 
Last edited:
Likes: Farid

Ph1l

Hack User
30 Sep 2015
542
152
Am Ende der Präsentation von McDonald fragt jemand wie man sich sicher sein kann, dass Spieler mit niedrigstem trust factor potentielle cheater sind und nicht falsch eingestuft worden. Hab's nicht mehr genau im Ohr, aber McDonald erwähnt u.a. sowas wie, dass solche Spieler größtenteils mehrere gebannte Accounts haben.
Deutet daraufhin, dass darüber Informationen gesammelt werden. Wäre glaube gar nicht so abwegig, dass Valve mittlerweile Account-Daten sammelt um Leute einzustufen bzw. weitere Maßnahmen zu ergreifen. Und dass Leute, die einen low trust factor haben, anders behandelt werden, bspw. leichter ins OW kommen, eher durch VACnet gefickt werden etc.


Wenn man sich die Präsentation von McDonald anschaut, sollte einem klar werden wie sie VACnet trainieren und im Enfeffekt Cheats detecten können.
Ab 35:27 erklärt er, wie das Learning funktioniert und welche Informationen gesammelt werden.


So wie ich das verstanden habe:
Es werden neben Headshots, Hits / Misses, Wallbangs, Entfernung auch Informationen über viewangle (yaw/pitch) während den Schüssen gesammelt und verarbeitet (offensichtlich aus Demos von OW-gebannten Spielern).
VACnet wird durch Overwatches trainiert -> VACnet überwacht Matches mit dem erlernten Wissen vom OW -> Sendet Spieler automatisch ins OW -> Spieler bewerten den Fall
Daraus ergibt sich dann ein Kreislauf und VACnet wird mit der Zeit schlauer.
Wie auch gesagt wurde, wollen sie ja auch nach und nach andere Features ins Visir nehmen und evtl machen sie das schon und verarbeiten noch mehr Daten aus Demos.


Das würde also erklären wie sie mit der Zeit Aimbots oder Cheats detecten können, aber es ist trotzdem sehr merkwürdig warum Leute einfach direkt nach reports gebannt werden. Sie müssen ja also schon bewiesen haben, dass du cheatest. Kann mir kaum vorstellen, dass sie absichtlich ohne Beweise bannen.
Er hat ja im Vortrag explizit angesprochen, dass sie planen solch ein System auch in anderen spielen anzuwenden. Könnte mir also gut vorstellen, dass das alles delayed bans sind die als promo genutzt werden, um (wie im vortrag gesagt) partner oder sogar kunden zu finden. Ist eben ein anderer Ansatz als bisherige anti-cheats und ich bezweifle, dass valve damit nicht ordentlich kohle machen will.
 

Sayko

Active Member
15 Apr 2017
296
91
Denke mal, dass es am intelligentesten ist aim, trigger und bhop auszuschalten bis man weiß wie es funkt

Sie werden dich ja wohl nicht erwischen, wenn du wh only spielst und nicht obv bist.
 

error

Active Member
24 Jul 2011
363
89
Er hat ja im Vortrag explizit angesprochen, dass sie planen solch ein System auch in anderen spielen anzuwenden. Könnte mir also gut vorstellen, dass das alles delayed bans sind die als promo genutzt werden, um (wie im vortrag gesagt) partner oder sogar kunden zu finden. Ist eben ein anderer Ansatz als bisherige anti-cheats und ich bezweifle, dass valve damit nicht ordentlich kohle machen will.
ähnliches system läuft in dota seit etwa 4 wochen
 

Lolek

Frauenschläger
13 Apr 2017
281
732
Am Ende der Präsentation von McDonald fragt jemand wie man sich sicher sein kann, dass Spieler mit niedrigstem trust factor potentielle cheater sind und nicht falsch eingestuft worden. Hab's nicht mehr genau im Ohr, aber McDonald erwähnt u.a. sowas wie, dass solche Spieler größtenteils mehrere gebannte Accounts haben.
Deutet daraufhin, dass darüber Informationen gesammelt werden. Wäre glaube gar nicht so abwegig, dass Valve mittlerweile Account-Daten sammelt um Leute einzustufen bzw. weitere Maßnahmen zu ergreifen. Und dass Leute, die einen low trust factor haben, anders behandelt werden, bspw. leichter ins OW kommen, eher durch VACnet gefickt werden etc.


Wenn man sich die Präsentation von McDonald anschaut, sollte einem klar werden wie sie VACnet trainieren und im Enfeffekt Cheats detecten können.
Ab 35:27 erklärt er, wie das Learning funktioniert und welche Informationen gesammelt werden.


So wie ich das verstanden habe:
Es werden neben Headshots, Hits / Misses, Wallbangs, Entfernung auch Informationen über viewangle (yaw/pitch) während den Schüssen gesammelt und verarbeitet (offensichtlich aus Demos von OW-gebannten Spielern).
VACnet wird durch Overwatches trainiert -> VACnet überwacht Matches mit dem erlernten Wissen vom OW -> Sendet Spieler automatisch ins OW -> Spieler bewerten den Fall
Daraus ergibt sich dann ein Kreislauf und VACnet wird mit der Zeit schlauer.
Wie auch gesagt wurde, wollen sie ja auch nach und nach andere Features ins Visir nehmen und evtl machen sie das schon und verarbeiten noch mehr Daten aus Demos.


Das würde also erklären wie sie mit der Zeit Aimbots oder Cheats detecten können, aber es ist trotzdem sehr merkwürdig warum Leute einfach direkt nach reports gebannt werden. Sie müssen ja also schon bewiesen haben, dass du cheatest. Kann mir kaum vorstellen, dass sie absichtlich ohne Beweise bannen.
Wie gesagt, die Bans sind delayed und werden dann ausgeteilt, wenn du das nächste mal ingame reportet wirst. Das ganze ist auch schon dadurch bewiesen, dass haufenweise Leute zum testen clean MM gestartet haben (und sich reportet lassen) um zu sehen ob der Acc schon für ban geflaggt ist. (Wenn man zb das letzte mal vor 5 Tagen gespielt hat.

Die aktuellen Bans kommen definitiv nicht von Menschen, da einfach zu viele Leute gebannt wurden die schon immer wissen wie sie legit mit Hacks spielen und auch in der letzten Zeit 100% legit gewesen sind. (Leute die auch ohne Hacks Global sind auf ihren main und mit nem leichten Aimer aufm Smurf spielen.)
 
Likes: sdmxy
Status
Not open for further replies.