Fit bleiben aber wenig Platz

Ragou

Well-Known Member
20 Jun 2015
755
366
#1
Moin Leude,

da ich nach der Arbeit momentan sehr wenig Zeit habe mich noch in Fitnessstudios rumzutreiben, aber dennoch fit bleiben möchte sucht ich momentan nach einem geeignetem Fitnessgerät oder einer geeigneten Methode. Mir geht es hierbei nicht um einen 55er Bizeps oder irgendwas derghleichen, sondern um körperliche Gesundheit. Sprich: Entlastung der Wirbelsäule aufgrund der Büroarbeit.

Mein Problem dabei: In der aktuellen Wohnung ist dafür nicht viel Platz vorhanden. Meine erste Wahl wär sonst ein Laufband oder Ruderergometer gewesen, jedoch sind selbst diese schon zu Groß.

Da ich jetzt auch kein Fitness-Guru bin weiß ich leider auch nicht allzuviele Möglichkeiten. Von diversen Fitnessblogs usw. habe ich noch den Tipp. Seilspringen oder einen Stepper. Wär ne Option ich weiß nur nicht, ob es so vielversprechend ist.

Habt ihr da noch eine Idee?
 
3 Jul 2011
2,575
2,843
#5
Also Ehm Dinger wenn du sagst Gesundheit ist damit auch abnehmen ein Thema?
Du kannst dir funktional Training vlt anschauen brauchst vlt auch nicht mit viele Geräte vlt ein kettlebell ein Langhantel wenn's hoch kommt Kleingeräte eben du kannst sehr viel daheim machen sag mal so kommt immer drauf an wie ambitioniert du bist
Oder gehst doch ins fit das ist einfacher mit Motivation wenn du eh hingehst denk daran gibt auch Fitness wo 24/7 auf haben

Keine Zeit ist nie eine Ausrede denn solche Sachen sind IMMER EINE SACHE DER Priorisierung das hat ein sehr weiser Mann mir mal beigebracht
 
Likes: Ragou
30 Nov 2012
526
180
#6
Trainiere seit Jahren auf kleiner Fläche bzw in der Natur.
Gym war mir nach langer Zeit einfach zu blöd-
Literatur von Paul Wade und Steven Low sind dazu super.
Laufen und schwimmen sind noch eine gute Ergänzung.
 
Likes: Ragou
14 Oct 2012
2,467
355
#7
geht gut rein.
Aber wie Arnold zu sagen pflegte: Wir haben 24h am Tag Zeit, schlafen 6, gehen 8 Std arbeiten, bleiben noch 10 Std über.
der Youtuber ist nice, kann ich auch empfehlen.
Aber zum Thema Schlafen würde ich immer mind. 7h empfehlen damit man Demenz vorbeugt. (Beim Schlafen wird das Gehirn "entgiftet"). Bin zu faul die Quelle rauszusuchen, falls wer mir nicht glaubt juqqt.
Hängt natürlich auch viel von der Person ab, aber ich zum Beispiel brauch 8 Stunden Schlaf um fitt zu sein.
8h sleep, 8h arbeit, 0,5h pause, 2h fahren = 18,5h
+ mind 0,5~1h Gericht vorbereiten und aufessen. = 19,5h
So hat man nur noch effektiv 4,5h freie Zeit und die vergehen sehr schnell am Abend, wenn man noch andere Hobbys hat außer Fitness.
 
Likes: Ragou
7 Mar 2015
684
294
#8
Ich selber besitze den Waterrower und während man ihn nicht benutzt kann man ihn schön zu Seite stellen. Kann das Teil nur weiter empfehlen. Im ersten Jahr 10 Kg abgenommen, muss aber sagen dass ich das Teil gesuchtet hab und teilweise 5 mal die Woche â 10 km gerudert bin. Mittlerweile nur noch um fit zubleiben 2-3 mal die Woche â 10 Km. ansonsten wie einer schon erwähnt hat Schwimmen und Laufen zur Abwechslung.

Seitdem auch keine Rückenschmerzen mehr bei längeren Autofahrten :smile:
 

Ragou

Well-Known Member
20 Jun 2015
755
366
#9
geht gut rein.
Aber wie Arnold zu sagen pflegte: Wir haben 24h am Tag Zeit, schlafen 6, gehen 8 Std arbeiten, bleiben noch 10 Std über.
Scheint aber auch sehr stark auf Muskelaufbau zu gehen, aber ist defintiv mal ne genauere Überlegung wert.
Also Ehm Dinger wenn du sagst Gesundheit ist damit auch abnehmen ein Thema?
Du kannst dir funktional Training vlt anschauen brauchst vlt auch nicht mit viele Geräte vlt ein kettlebell ein Langhantel wenn's hoch kommt Kleingeräte eben du kannst sehr viel daheim machen sag mal so kommt immer drauf an wie ambitioniert du bist
Oder gehst doch ins fit das ist einfacher mit Motivation wenn du eh hingehst denk daran gibt auch Fitness wo 24/7 auf haben

Keine Zeit ist nie eine Ausrede denn solche Sachen sind IMMER EINE SACHE DER Priorisierung das hat ein sehr weiser Mann mir mal beigebracht
Nein abnehmen ist kein Thema ebensowenig wie Muskelaufbau. Es geht dabei wirklich nur um Ausdauert und Vitalität.

Und klar hätte ich Zeit, wenn ich bei anderen Tätigkeiten ein paar Abstriche machen würde, aber sagen wir mal so. Mir ist es das nicht wert, da ich in ner Kleinstadtlebe und das Studio auch noch relativ weit weg ist. Teuer ist es auch noch dazu.

Und ich möchte ungern Zeit opfern die ich nicht habe, um weit zu fahren und viel zu zahlen. Dennoch brauche ich etwas Ausgleich, da nur sitzen nicht die Lösung sein kann.

Ich möchte ja auch wie gesagt kein Ochse werden, sondern einfach nur etwas für das Herz-Kreislaufsystem tun, mich etwas konditionierter halten und den Rücken entlasten, bevor der mir in der Zukunft Probleme macht.

Und zuhause ist‘s halt auch am zeiteffizientesten

Ich selber besitze den Waterrower und während man ihn nicht benutzt kann man ihn schön zu Seite stellen. Kann das Teil nur weiter empfehlen. Im ersten Jahr 10 Kg abgenommen, muss aber sagen dass ich das Teil gesuchtet hab und teilweise 5 mal die Woche â 10 km gerudert bin. Mittlerweile nur noch um fit zubleiben 2-3 mal die Woche â 10 Km. ansonsten wie einer schon erwähnt hat Schwimmen und Laufen zur Abwechslung.

Seitdem auch keine Rückenschmerzen mehr bei längeren Autofahrten :smile:
War auch erst meine erste Überlegung, da ich rudern auch an sich richtig gut finde, aber leider sind die Dinger sau groß und passen definitv nicht rein.

Etwas verstaubares wie das von Lanciano im ersten Beitrag scheint schon quasi perfekt zu sein.

Ein Ruderergometer mit Magnetbremse habe ich ja auch noch im Keller stehen, aber ich leben halt in einer 2 Zimmer Wohnung mit nem kleinen Verstaukeller. Jetzt ist gerade noch soviel Platz übrig, sodass man sich nicht direkt eingepfercht fühlt. Da würd ich ungern noch ein Ruderergometer in den Weg stellen.
 
Last edited: