Analogsignal verarbeiten und senden

ESL Wire

Nichtraucher
5 Oct 2016
571
242
Also ich hatte vor kurzem eine Idee für ein Bastelprojekt und wollte mal Meinungen zu der technischen Machbarkeit hören.

Bisher:
Ich arbeite mit Sensoren(analog) die mir linear mit dem Wert auch an den Ausgängen die Spannung erhöht. Dabei befinden wir uns im 1,8V bis 3 Volt Bereich. Der Sensor ist noch nicht fix da es eine Frage der Abmessungen ist und erst einmal grob getestet werden soll.
Die Sensoren sollen mir zum Beispiel durch eine Bewegung (G force sensors o.ä.) ein Signal übertragen. Stellt euch dabei vor das jemand den Briefkastenschlitz aufklappt oder das Garagentor und direkt soll das Signal übermittelt werden(ja mir ist bewusst das es Kontaktschalter/Lichtsensoren gibt etc. aber dies ist nicht meine Herausfoderung).
Es wird wohl über ein selbst erstelltes LoraWAN erfolgen nun ist aber die Frage und Challenge folgendes: Die Installation soll so klein wie möglich sein(sodass man es von innen an den Briefkastenschlitz oder an das Tor machen kann), kein Arduino/Orange Pi etc an dem Sender vorhanden sein. Sondern lediglich das analogsignal ab einem gewissen Schwellwert per Antenne(welche und wie ist mir noch vollkommen unkklar) senden (Reichweite bis zu ~200m).

Jetzt die Frage die mich am meisten beschäftigt, wie bekomme ich das Signal bei Spannungsschwankung sinnvoll gesendet? Als Beispiel hab ich den Sensor hier genommen und versuche derzeit eine akurate Lösung dafür zu finden, Spannungsversorgung bis zu 3,2 Volt ist gewährleistet.

Mir ist bewusst das die Anforderungen seltsam klingen aber das Szenario hab ich kreiert damit man sich in das Problem reindenken kann. Im weiteren Verlauf könnte man so mehrere Bewegungen auf dem gesamten Gelände erfassen und protokollieren.

Bitte nehmt Abstand von bs talk oder high consumption Anwendungen, ich will nicht jede Woche die Batterie wechseln.

Besten Gruß